Permalink

0

Chatuchak Weekend Market II

Auch am nächsten Morgen wollen wir den Gong noch haben. Wir beschließen ihn vom Markt aus direkt mit DHL zu versenden. Also fahren wir noch mal zum Markt.

Noah braucht auch noch eine neue Sonnenbrille. Diese hier wird es jedoch nicht werden.

2014 08 17 10 30 52

Und einen neuen Hut haben wir auch für ihn gefunden.

2014 08 17 06 51 47

Der Gong wird (aus drei zur Wahl stehenden gleichen Modellen ausgesucht), bezahlt, verpackt und dann schleppt Bernd ihn knapp zwei Stunden über den Markt, bis wir endlich bei DHL ankommen. Der Versandpreis ist uns zu diesem Zeitpunkt fast gleichgültig, Hauptsache er kommt tatsächlich in Deutschland an und Bernd muss ihn nicht mehr weiter schleppen. Wir wollten einfach kein Risiko eingehen und nachher am Flughafen Horrorpreise für den Transport des Gongs ausgeben.

Für den Gong gilt übrigens das gleiche wie für das eine oder andere Souvenir aus vergangenen Jahren: Der Preis (einschließlich Versandkosten) bleibt unser Geheimnis.

Am Ende haben wir wieder platte Füße und noch immer nicht alles gesehen. Unsere Taschen sind aber trotzdem voll mit tollen Dingen, die wir unbedingt brauchten. Oder mit Dingen die andere hoffentlich unbedingt brauchen werden.

Am Abend bekommt Noah ein Henna-Tattoo. Natürlich ist das Motiv ein Drache. Darunter hat der Maler Noah auf Thai geschrieben.

2014 08 17 15 39 32

2014 08 17 15 58 40

Danach darf Noah bei Mc Donalds essen. Wir essen Pad-Thai auf der Straße. Leider sehen wir die Kakerlake, die auf dem Stand über die Nudeln rennt erst, nachdem wir bereits bestellt haben und unser Essen in der Pfanne ist. Nun, das Essen wird ja noch mal ordentlich gebraten, bevor wir es bekommen und es war auch nur eine sehr kleine Kakerlake. 😉

2014 08 17 16 26 02

Unserem Magen geht es danach nicht ganz so gut, aber das meiste davon ist Einbildung. Gute Nacht!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


error: Content is protected !!