Permalink

0

Der letzte Anstieg (36,3-57,3 = 21 km)

Heute sind wir noch einmal einige Hügel runter und wieder rauf gegangen. Start um 06:00 Uhr und Frühstück gegen 09:00 Uhr, nach gut 8,4 km, in Santa Marina (Casa Pepa).

Kurz nach Drei hatten wir es dann geschafft.

In der Allberge Municipal, von Olveiroa, darf man sich, in mehreren Häusern, einfach ein Bett aussuchen. Der Herbergsleiter will dann gegen 19:00 Uhr wieder da sein. Eigenwilliges Konzept!

Wir haben uns für ein niedliches, altes Bauernhaus entschieden, in dem unten zwei Betten für Personen mit Behinderung reserviert sind und über eine sehr steile Treppe ein Obergeschoss, mit drei Betten, erreicht werden kann. Mit einem eigenen Fenster und der Chance das Haus für sich alleine zu behalten. Uns gefällt es, auch wenn alles die besten Zeiten hinter sich hat. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt aber noch.

Zum Abendessen waren wir in der Bar (O Peregino) nebenan, welche uns von anderen deutschen Pilgern empfohlen worden war. Es war nicht schön, nicht sauber und nicht lecker. Danach war uns sehr nach Schnaps zu medizinischen Zwecken.

Gute Nacht!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


error: Content is protected !!