Permalink

0

Pfingsten 2015 – 2. Tag

Nach einer erholsamen Nacht in den eigenen Betten (viel besser als in einer JH), haben wir den Wecker einfach ignoriert und brechen erst gegen Mittag auf. Schließlich haben wir Urlaub!

Micha (Noahs Pfadfinderleiter) hat gestern noch berichtet, dass sie gut angekommen sind. Die Zelte stehen bereits.

 

Mehr werden wir vermutlich erst nach dem Lager erfahren.
Wir wünschen euch eine fabelhafte, sonnige Zeit!

Wir wollen heute nicht auf eigene Faust losziehen, sondern lassen uns inspirieren: wanderwege-nrw.de

14,73 km, in 5:05 Stunden, Steigung 236 Höhenmeter / Gefälle 236 Höhenmeter

Wir haben unser Gepäck etwas reduziert (12,7 kg / 11,0 kg) und brechen ins Neandertal auf.


Von der Winkelsmühle aus sind wir durch das Neandertal gewandert und über den Kretzberg zurück zum Parkplatz  gekommen.


Auerochsen im Neandertal

    Kunst im Neandertal: Menschenspuren, „Seele“

Kunst im Neandertal: Menschenspuren, „CalX“

Mohn im Kornfeld

Meine Güte, waren wir nach unserer Wanderung kaputt. Der Weg war sehr schön und wäre noch schöner gewesen, wenn das Wetter etwas mehr mitgespielt hätte. Zwischendurch regnete es mehrfach ein wenig und der Himmel war über lange Strecken bewölkt. Durch den bewölkten Himmel war der Wind auf dem Kretzberg unangenehm. Die Tour ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Alles in Allem war es ein sehr schöner Tag.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


error: Content is protected !!