Permalink

0

Von Lentas, über Festos, durch Spili, nach Rethimnon und weiter nach Georgioupolis

Das war heute kein leichter Abschied. Wir haben gestern noch einmal besprochen, was wir noch alles ansehen mögen. Und da blieb uns keine Wahl, als Lentas zu verlassen. Wir wären gerne noch geblieben, wenn das Meer etwas ruhiger gewesen wäre und wir mit Noah am Strand hätten spielen können.

2013 04 01 07 15 33   2013 04 01 08 51 31   2013 04 01 08 52 00

2013 04 01 09 06 06   2013 04 01 09 06 24   IMG 0852

So haben wir heute morgen noch einmal auf unserem Balkon gefrühstückt und unsere Sachen gepackt. Dann haben wir uns von Janis verabschiedet. Er braucht noch ein paar Tage, um seine Bar (Pink Panther Bar) zu eröffnen. Und für Udo ist Bernd dann noch bei Eva und Christina vorbei gefahren und hat seine Grüße ausgerichtet. Sie haben sich alle sehr gefreut.

@ Udo: Schöne Grüße aus Lentas! Lentas freut sich auf deinen Besuch!

Nach gut einer Stunden hatten wir Lentas hinter uns und die Straße vor uns. Unser erster Stop war in Festos (Phaistos).

2013 04 01 10 47 21   2013 04 01 10 54 31   2013 04 01 11 07 41

2013 04 01 10 56 46

IMG 0856

Von dort aus sind wir nach Spili gefahren, haben uns ein wenig Wasser abgefüllt und ein paar Rosinen gekauft. Dort haben wir auch, in einem Straßenimbiss, gegessen.

2013 04 01 13 44 08

Als wir endlich in Rethimnon ankamen, waren wir geschockt. Ursprünglich hatten wir für die zwei Wochen im Hotel Corali Beach buchen wollen. Jetzt wollten wir ein paar Tage dort bleiben. Zum Glück hatten wir das Hotel nicht gebucht. Das Hotel ist eine Baustelle! Mit etwas Farbe ist da nichts mehr zu retten.

Der Strand vor dem Hotel ist mit Bauschutt und Fliesenscherben übersät. Der Pool ist leer und dreckig. Das Haus, von außen, in desolatem Zustand. Wir konnten es nicht fassen und sind geflohen.

2013 04 01 16 30 37   2013 04 01 16 31 33   2013 04 01 16 33 18

Insgesamt waren die meisten Hotels, die entlang der Strände Rethimnon lagen in desolatem bis baufälligem Zustand. Geöffnet hatte keins. Schön war auch keins.

Wir sind dann in Richtung Chania gefahren. In Georgioupolis war schon mal der Strand erträglich. Das erste Hotel wollte jedoch 120,- EUR für eine Nacht. Wir haben dann ein paar Meter weiter ein nettes Familienhotel gefunden. Dort fühlen wir uns nun gut aufgehoben.

Nach einem kurzen Besuch bei der Meereskapelle Agios Nikolaos Church haben wir noch kurz eingekauft und unter anderem einen Bäcker empfohlen bekommen, der eine tolle Backstube und richtig leckeres Brot hatte.

2013 04 01 18 15 25   2013 04 01 18 20 00   2013 04 01 18 52 56

Nach einem Abendessen auf dem Zimmer sind wir ins Bett gefallen.

Unterkunft: Sun Light Hotel, http://www.sunlight-geo.gr/ 
Art: 2 Zimmer, Dusche und WC, Kitchenette, TV, WiFi, 2 Betten, zwei Sofas 
Bemerkungen: sehr nettes Personal, sauber und modern, sehr empfehlenswert

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


error: Content is protected !!